Evergrande Group

Die Evergrande Group (auch China Evergrande Real Estate Group oder Hengda Group[2]) ist gemessen am Umsatz das zweitgrößte Immobilienunternehmen in China.[3][4] Es verkauft und entwickelt Wohnungen hauptsächlich an Bewohner mit höherem und mittlerem Einkommen. Der Sitz des Unternehmens ist in Shenzhen (Guangdong), wobei die Holdinggesellschaft jedoch auf den Cayman Islands eingetragen ist.[5]

Evergrande Group
恒大集团

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN KYG2119W1069
Gründung 1996
Sitz Shenzhen
Leitung Xu Jiayin
Mitarbeiterzahl 123.276 (2020)[1]
Umsatz 507 Mrd. Renminbi
(66,9 Mrd. Euro) (2020)[1]
Branche Immobilienwirtschaft
Website www.evergrande.com

Mitte 2021 geriet das Unternehmen durch eine hohe Verschuldung in Schieflage: Zum 30. Juni 2021 wies das Unternehmen Verbindlichkeiten in Höhe von 1,96 Bio. Renminbi (259,4 Mrd. Euro) aus.[6] Infolgedessen kam es zu einem Kurseinbruch seiner Aktien.

UnternehmenBearbeiten

Das Unternehmen besitzt derzeit 45,8 Millionen Quadratmeter Entwicklungsland und Immobilienprojekte in 22 Städten (u. a. Guangzhou, Tianjin, Shenyang, Wuhan, Kunming, Chengdu, Chongqing, Nanjing, Zhengzhou, Luoyang, Changsha, Nanning, Xi'an, Taiyuan, Guiyang). Damit steht die Evergrande Group hinter Country Garden an zweiter Stelle der Immobilienentwickler auf dem chinesischen Festland.[7] Einige der höchsten Wolkenkratzer der Welt wurden von dem Unternehmen geplant und entwickelt.

Daneben betreibt die Gruppe eine Mineralwassermarke mit dem Namen Evergrande Spring (恒大冰泉)[8] und eine Fußballlehrerschule.[9] Evergrande Health, eine börsennotierte Tochtergesellschaft der Evergrande Group, ist jetzt der größte Anteilseigner von Faraday Future, nachdem sie 45 Prozent an dem Automobilunternehmen für einen Gesamtbetrag von 2 Milliarden US-Dollar erworben hatte.[10]

Von 2018 bis 2021 war Evergrande das wertvollste Immobilienunternehmen der Welt. In den Forbes Global 2000 der weltgrößten Unternehmen belegt die Evergrande Group Platz 94 (Stand: 2019). Das Unternehmen kam Anfang 2018 auf einen Börsenwert von rund 42 Mrd. US-Dollar.[5] In der Rangliste der am schnellsten wachsenden Unternehmen belegte es im selben Jahr Platz 64.[11] Der Gründer des Unternehmens Xu Jiayin (Hui Ya Kan) zählt mit einem Vermögen von 34 Milliarden US-Dollar (2019) zu den reichsten Personen in China.[12]

GeschichteBearbeiten

 
Evergrande Center in Guangzhou

Früher war Evergrande unter dem Namen Hengda-Gruppe bekannt und wurde 1996 von Xu Jiayin in der südchinesischen Stadt Guangzhou gegründet. Im Oktober 2009 erfolgte ein Börsengang an der Hongkonger Börse mit einem Wert von 722 Millionen US-Dollar.[13]

Die Gruppe kaufte 2010 den Fußballverein Guangzhou Football Club und investierte in ihn. Der Verein gehört seitdem zu den erfolgreichsten Fußballklubs des Landes und gewann unter Marcello Lippi die AFC Champions League 2013. Im Jahr 2015 konnte dieser Wettbewerb ein zweites Mal gewonnen werden. Der Verein gewann von 2011 bis 2017 sieben Mal in Folge die Chinese Super League.[14]

In den letzten Jahren haben chinesische Immobilienentwickler wie Evergrande und Dalian Wanda Vorstöße in „alternative, einkommensschaffende Geschäfte abseits des Immobilienmarktes“ unternommen. Das Unternehmen ist inzwischen in verschiedenen Geschäftsfeldern aktiv, darunter sind Solaranlagen, Schweinezucht, Landwirtschaft und Babynahrung.[15] Im Januar 2019 übernahm Evergrande 51 % der Anteile von NEVS, die die Patente für batterie-elektrische Saab halten.[16] 2020 erwarb Evergrande auch die restlichen Anteile.[17]

Verschuldung und Aktieneinbruch 2021Bearbeiten

Die Ratingagentur Fitch senkte im September 2021 ihre Langzeit-Bewertung für Evergrande wegen hoher Verschuldung und der Gefahr von bevorstehenden Zahlungsausfällen von zuvor CCC+ auf CC.[18] Evergrande hatte gewarnt, das Unternehmen befinde sich in „beispiellosen Schwierigkeiten“, dementierte jedoch Spekulationen über eine drohende Insolvenz.[19]

Am 14. September 2021 warnte Evergrande erneut vor Liquiditätsrisiken wegen des Rückgangs seiner Immobilienverkäufe. Das Unternehmen führe zwar Gespräche mit potenziellen Investoren, um einige seiner Vermögenswerte zu veräußern, habe aber bislang keine „wesentlichen Fortschritte“ erzielt. Vor dem Firmensitz von Evergrande in Shenzhen kam es daraufhin zu Protesten.[19] Eine staatliche Unterstützung von Evergrande sei nach Ansicht des Chefredakteurs der chinesischen Onlinezeitung Global Times unwahrscheinlich, das Unternehmen sei nicht systemrelevant.[20]

Der Aktienkurs fiel im Rahmen der Krise innerhalb von fünf Monaten um 95 % von 7,52 € (16. April 2021) auf 0,338 € (17. September 2021).[21] Am 20. September 2021 stürzte die Aktie erneut um bis zu 19 % auf den niedrigsten Stand seit über 11 Jahren ab. Die Aktie erreichte mit umgerechnet 0,225 € den niedrigsten Stand seit Mai 2010.[22] Der Kursverfall von Evergrande, verbunden mit der Furcht vor einer Immobilienblase in China,[23] führte u. a. auch an den Börsen der Vereinigten Staaten zu Kursverlusten.[24]

Siehe auchBearbeiten

Einzelnachweise und AnmerkungenBearbeiten

  1. a b Annual Report 2020. (PDF; 9,7 MB) 中國恒大集團 – China Evergrande Group. In: irasia.com. S. 23, 81, abgerufen am 17. September 2021 (englisch).
  2. Die Evergrande Group (chinesisch 恒大集團 / 恒大集团, Pinyin Héngdà jítuán, Jyutping Hang4daai6 Zaap6tyun4 – „Hengda-Gruppe“), auch bekannt als Evergrande Real Estate Group Limited (恒大地產集團有限公司 / 恒大地产集团有限公司, Héngdà Dìchǎn Jítuán Yǒuxiàn Gōngsī, Jyutping Hang4daai6 Dei6caan1 Zaap6tyun4 Jau5haan6 Gung1si1 – „Hengda-Immobilien-Gruppe“, ugs. 恒大, Héngdà, Jyutping Hang4daai6), vormals Hengda Group.
  3. China's Evergrande tops world's most valuable real estate brand: report - Xinhua | English.news.cn. In: xinhuanet.com. Abgerufen am 26. Januar 2021 (englisch).
  4. Summer Zhen: Evergrande draws eight strategic investors for Shenzhen listing. In: scmp.com. South China Morning Post, 2. Januar 2017, archiviert vom Original am 7. Oktober 2019; abgerufen am 15. September 2021 (englisch).
  5. a b China Evergrande Group on the Forbes Global 2000 List. Abgerufen am 24. Februar 2019 (englisch).
  6. Announcement Of Unaudited Interim Results For The Six Months Ended 30 June 2021. (PDF; 163 kB) In: irasia.com. S. 5, abgerufen am 17. September 2021 (englisch).
  7. "Evergrande launches IPO with generous terms" (Memento vom 25. August 2008 im Internet Archive), Finance Asia
  8. Evergrande Spring (恒大冰泉, Héngdà bīngquán, Jyutping Hang4daai6 bing1cyun4), Mineralwassermarke.
  9. 恒大冰泉概览 (Memento vom 1. Juli 2014 im Internet Archive)
  10. Sean O'Kane: Faraday Future reveals the source of its $2 billion investment as a co-founder steps away. 26. Juni 2018, abgerufen am 24. Februar 2019.
  11. China Evergrande Group on the Forbes Growth Champions List. Abgerufen am 24. Februar 2019 (englisch).
  12. #24 Hui Ka Yan. Bloomberg Billionaires Index. In: bloomberg.com. Bloomberg L.P., 24. Februar 2019, abgerufen am 24. Februar 2019 (englisch).
  13. Amy Or: Evergrande Gets $722 Million. In: Wall Street Journal. 30. Oktober 2009, abgerufen am 26. Januar 2021.
  14. Guangzhou Evergrande Taobao - Cup history. Abgerufen am 24. Februar 2019 (englisch).
  15. Dalian Wanda changes property strategy after IPO. In: Financial Times. 15. Januar 2015, abgerufen am 26. Januar 2021.
  16. Gerhard Mauerer: Elektro-Saab-Hersteller: Evergrande übernimmt Mehrheit an NEVS. In: automobilwoche.de. 16. Januar 2019, abgerufen am 15. September 2021.
  17. Evergrande übernimmt Saab-Nachfolger NEVS komplett. In: elektroauto-news.net. 22. Juni 2020, abgerufen am 15. September 2021 (Quelle: GlobalLegalChronicle — National Modern Energy’s $379.5 Million Sale Of Its 17.6% Stake In NEVS // SaabBlog — NEVS vor kompletter Übernahme durch Evergrande).
  18. mho: Evergrande-Krise nährt Furcht vor Domino-Effekt in China. In: faz.net. 8. September 2021, abgerufen am 8. September 2021.
  19. a b Evergrande warnt erneut vor Liquiditätsengpässen. Der Spiegel, 14. September 2021.
  20. China Evergrande is not 'too big to fail', says Global Times editor. Reuters, 17. September 2021.
  21. CHINA EVERGR.NEW EN.VEH.G, dtv. Abgerufen am 17. September 2021.
  22. Clare Jim: Evergrande troubles punish China property as contagion concern spreads. In: reuters.com. Thomson Reuters, 20. September 2021, abgerufen am 20. September 2021 (englisch, Videoclip mit englischer Untertitel von 1 min 18 sec).
  23. Steffen Richter: Niedergang eines Giganten. Die Zeit, 20. September 2021.
  24. Evergrande-Krise sorgt für deutliche Verluste an der Wall Street, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21. September 2021.